Radio, Beats, Stars - Musik-Apps für das iPhone

154x154 teaser musikOhne Musik geht nichts. So auch beim beliebten Smartphone von Apple und dessen Schwestern iPodTouch und iPad. Mit der richtigen Musik-App können Sie sinnvolle Dinge erledigen oder auch einfach viel Spaß haben mit originellen Sounds. Daher möchten wir Ihnen gute aktuelle kostenlose und kostenpflichtige Programme vorstellen, die angesichts ihrer tollen Leistung kaum etwas kosten.
 
So verschieden wie die Musik selbst sein kann, so enorm breit zeigt sich das Spektrum für den Anwender: Entspanntes Lauschen wie beim betagten Küchenradio ist ebenso möglich wie das Produzieren eigener Musikwerke mit dem iPhone. Einen gewissen Komfort sollten Sie sich jedenfalls gönnen: Für längeren intensiven Hörgenuss holen Sie sich unbedingt ein zusätzliches Lautsprecher-System. LogitechDa es Sie für eine sehr lange Zeit treu begleitet, schauen Sie bitte nicht so genau auf den Preis.  Unser Tipp ist das Lautsprechersystem Logitech Pure-Fi Express. Erweitern Sie den iPodTouch außerdem um ein Mikrofon, das bereits für ein paar Euro zu bekommen und für Musikerkennung, Videokonferenz oder Sprachaufnahmen unverzichtbar ist.
 
Radio.deDie einfachste Weg, Musik auf dem iPhone zu genießen, ist natürlich das Zuhören: Sie müssen aber nicht  gleich im iTunes Store stöbern, unzählige Radiosender bieten ebenfalls rund um die Uhr alte wie neue Songs für jeden Geschmack. Der Service von Radio.de ist für den musikbegeisterten Globetrotter klasse, denn anstelle sich zig Apps installieren zu müssen, können Sie über 4.000 Radiosender dieser Welt zielstrebig auffinden. Europas größtes Internetradio heißt RauteMusik.FM und bedient Sparten wie Pop, Rock, House,  Techno oder auch Punk. Alle Techno-Jünger stimmen sich namentlich bei TechnoBase.FM ein, das wie ein Wunschradio funktioniert. Sie geben einfach den Namen der Band, eines Komponisten oder einer Interpretin ein und bekommen die passenden Songs zur Auswahl. Wenn Sie noch speziellere Radio-Formate wünschen, werden Sie auch fündig, nahezu unüberschaubar ist das Angebot für Musikkonsumenten.
 
Lena AppDie Fan-Community bleibt stets im Bild: Suchen Sie nach Ihrem persönlichen Lieblingskünstler, werden Sie vor allem im Mainstream-Pop meist fündig. So natürlich bei den Jungstars Lena Meyer-Landrut dank Lena und ihrer amerikanischen Kollegin Miley Cyrus, deren Fan-App Miley Cyrus Official ständig aktualisierte Infos, Videos oder Bilder anbietet. Erste Hilfe für Konzertgänger leistet der GigGuide, mit dessen Datenbank Sie sich über kommende Events in Ihrer Region informieren können – über 40.000 Live-Events hierzulande sind registriert.

Sie möchten lieber selber ein bisschen aktiv werden, können aber weder singen, noch beherrschen Sie ein Musikinstrument. Unser Tipp: Holen Sie sich Gadgets aufs iPhone, die kuriose und exotische Sounds hervorzaubern. 
Das Koto, eine 13-saitige Zither aus Japan, imitiert die App KotoTunings von Oliver Grimm. Nicht weniger als 25 verschiedene Skalen können Sie harfenartig zum Besten geben.
 
Virtuoso Piano FreeInzwischen sind etablierte Musikinstrumente in guter Qualität auf kleinstem Raum erschlossen. Virtuoso Piano Free simuliert ein akustisches Klavier. Natürlich lassen sich auf der winzigen Tastatur keine Mozartsonaten aufführen, für etwas Piano-Feeling ist jedoch bereits die kostenfreie Version gut. Um ein bisschen mit drei oder vier Akkorden zu klampfen, nehmen Sie die kostenfreie App MyGuitar mit Akustik- und E-Guitar-Sounds. Noch souveräner klingen vor allem elektronische Instrumente auf dem iPhone. MobilesynthWenn Sie einmal die Klangbausteine eines klassischen Synthesizers der Reihe nach  durchforsten möchten, starten Sie bitte mit dem Mobilesynth von Allen Porter. Bei diesem einstimmigen Analog-Synth behalten Sie die Übersicht, klanglich ist aber nicht allzu viel zu erwarten.
 
ShazamNicht verschmähen sollten Sie kleine Helferlein: Automatische Musikerkennung übernimmt beispielsweise die App Shazam, das im Web oder auf CD veröffentlichte Titel aufspürt und den entsprechenden  iTunes-Link verrät. Wenn Sie aber die gesuchte Melodie selber singen oder pfeifen, verweigert die App seinen Dienst. Über die Online-Community TuneWiki lassen sich Songtexte in mehreren Sprachen finden und darstellen, oder Sie verfolgen einmal, welche Musikstücke gerade von anderen Mitgliedern gehört werden.
Musik-AppFehlt beim Klavier- oder Gitarrenspiel ein Taktell? Halb so schlimm, mit TempoPerfect haben Sie eine tolle Alternative, das den Click zu allen gängigen Tempi und Taktarten parat hat. Beim Songwriting assistiert Chord Note. Sie geben die Töne Ihrer Melodie ein und bekommen passende Begleitakkorde vorgeschlagen. Für Gitarristen offeriert IK Multimedia mit AmpliTube ein verblüffendes Komplett-Paket. Sie müssen keine Verstärker und Tretminen schleppen, sondern können die E-Gitarre direkt ans iPhone anschließen. Es macht große Amps und Effekte für den Live-Gig nicht überflüssig, ist aber beim Üben oder für den Proberaum sicherlich praktisch.
 
BeatBoxFürs elektronische Musikproduzieren schicken sich einige junge Apps an: Hippe Grooves erstellen Sie mit BtBx. Diese Beatbox sollten Sie unbedingt probieren. Ein gutes Abbild der Roland TB-303 nennt sich treffend DB-303. Dieser charismatische Bass-Synthesizer bringt Acid in die Techno- oder House-Musik. Ein erfrischendes Konzept zur Noten-Eingabe zeigt Beatwave. Wie beim Tenori-On von Yamaha haben Sie ein Spielfeld aus 16 x 16 Punkten, die sich garantiert anders anfühlt als eine herkömmliche Klaviatur.
Nano StudioNeue klare Akzente unter den Musik-Apps setzt nicht zuletzt das NanoStudio. Sie kommen aus dem Staunen nicht heraus, denn die internen Demo-Songs beweisen wahrhaft, dass mit dem iPhone ansprechende Musiktitel produziert werden können. Das NanoStudio enthält praktisch alle Komponenten, die Sie zum Musikproduzieren benötigen: Sequencer, Klangerzeuger, Effekte und ein Mischpult.
Noch vor zehn Jahren entstanden die meisten Tracks mit einem nicht gerade kleinen Hardware-Studio-Park. Das könnte sich längerfristig ändern: Mit einem All-in-One Studio im iPhone lässt sich ernsthaft Musik machen, zumindest der Klang stimmt. Allerdings macht bislang die Ergonomie einen Strich durch die Rechnung, denn kaum ein Musikproduzent freut sich über diese äußerst kompakten Abmessungen mobiler Geräte. Da hat ein iPad mit einem zusätzlichen Keyboard ausgestattet schon bessere Chancen. Und wer weiß, vielleicht avanciert es in ein paar Jahren zum Lieblings-Gadget junger kreativer Hobby-Produzenten?
 
Fazit: Die Einsatzmöglichkeiten moderner Apps für Musik-Fans sind enorm vielfältig. Da in dieser Sparte künftig noch viele - kleine wie große - Sensationen zu erwarten sind,  bleiben wir für Sie weiter am Ball und testen alle spannende Neuheiten. Bis dahin wünschen wir viel Vergnügen beim Probieren der empfohlenen Apps! (sam)

 
 
 
Pulse Code, Inc.: iPhone App - Musik - AFX

AFX

Für Kleine und Große, die Spaß haben möchten mit elektronischen bizarren...

Bewertung:
Bewertung: 3 von 5
26.05.2010   |   Kommentare (0)
Hidenori Matsuoka: iPhone App - Musik - Chord NOTE

Chord NOTE

Zuerst kommt eine Melodie, dann das harmonische Gerüst. So gehen viele Musiker...

Bewertung:
Bewertung: 3 von 5
22.01.2013   |   Kommentare (0)
FLOW BY ACCESS KG: iPhone App - Musik - GigGuide by intro.de

GigGuide by intro.de

Der GigGuide zeigt, egal in welcher Stadt man gerade ist, wo die besten...

Bewertung:
Bewertung: 3 von 5
25.11.2009   |   Kommentare (0)
Oliver Grimm: iPhone App - Musik - KotoTunings

KotoTunings

Eine Tonleiter mit einem Finger auf dem Klavier oder auf einem Keyboard zu...

Bewertung:
Bewertung: 3 von 5
14.03.2013   |   Kommentare (0)
Last.fm: iPhone App - Musik - Last.fm

Last.fm

Hören Sie doch, was Sie wollen! Mit last.fm spielt Ihr Radio endlich das, was...

Bewertung:
Bewertung: 5 von 5
22.01.2013   |   Kommentare (0)
Universal Music GmbH: iPhone App - Musik - Lena

Lena

An Lena Meyer-Landrut vorbeizukommen ist momentan ein Ding der Unmöglichkeit....

Bewertung:
Bewertung: 2 von 5
22.01.2013   |   Kommentare (0)
Hollywood Records: iPhone App - Musik - Miley Cyrus Official

Miley Cyrus Official

Die achtfache Grammy-Gewinnerin Dolly Parton ist ihre Patentante, die sie aber...

Bewertung:
Bewertung: 2 von 5
17.07.2010   |   Kommentare (0)
Nick Salonen: iPhone App - Musik - Mobilesynth by Allen Porter

Mobilesynth by Allen...

Einen klassischen Synthesizer entdecken und erforschen? Vor etwa 20 Jahren noch...

Bewertung:
Bewertung: 3 von 5
09.12.2009   |   Kommentare (0)
Youth Specialties: iPhone App - Musik - MyGuitar

MyGuitar

Die Ramones kamen mit drei Akkorden aus. Die App "MyGuitar" ebenso....

Bewertung:
Bewertung: 3 von 5
12.08.2009   |   Kommentare (0)
Rolf Wöhrmann: iPhone App - Musik - NLog Synthesizer

NLog Synthesizer

Sie wollten nicht irgendeine fiepsige elektronische Tonquelle, sondern einen...

Bewertung:
Bewertung: 5 von 5
01.07.2010   |   Kommentare (0)
radio.de GmbH: iPhone App - Musik - radio.de

radio.de

Die App vereint über 4.000 Sender aus allen möglichen Ländern mit sämtlichen...

Bewertung:
Bewertung: 4 von 5
04.06.2013   |   Kommentare (0)
Jimmy Warwas: iPhone App - Musik - RauteMusik.FM Internetradio

RauteMusik.FM Intern...

Eine weiter Radio-Applikation ist „RauteMusik FM". Dahinter verbirgt sich...

Bewertung:
Bewertung: 4 von 5
22.01.2013   |   Kommentare (0)
Shazam Entertainment Limited: iPhone App - Musik - Shazam Encore

Shazam Encore

Die Situation dürfte jedem bekannt sein: In einem Werbespot oder...

Bewertung:
Bewertung: 4 von 5
22.01.2013   |   Kommentare (0)
Tim Trinkies: iPhone App - Musik - TechnoBase.FM ‐ We aRe oNe – Webradio

TechnoBase.FM ‐ We...

"We aRe OnE" – wenn Sie einer der durchschnittlich 15.000...

Bewertung:
Bewertung: 4 von 5
09.07.2010   |   Kommentare (0)
NCH Software: iPhone App - Musik - TempoPerfect

TempoPerfect

Ein Metronom fürs iPhone zu bekommen, ist wirklich leicht. Inzwischen gibt es...

Bewertung:
Bewertung: 4 von 5
22.01.2013   |   Kommentare (0)
TuneWiki Inc: iPhone App - Musik - TuneWiki

TuneWiki

Lernen Sie die Songtexte Ihrer Lieblingslieder kennen, und glänzen Sie beim...

Bewertung:
Bewertung: 5 von 5
12.11.2010   |   Kommentare (0)
Ivan Marinov: iPhone App - Musik - Virtuoso Piano Free

Virtuoso Piano Free

Wer kein Klavier oder Keyboard spielen kann, wird diese App lediglich zum...

Bewertung:
Bewertung: 4 von 5
08.07.2010   |   Kommentare (0)
 
 

 
Unsere aktivsten Nutzer
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%
Bewertung: 0%